Öle & Fette

.

.

Was ist der Unterschied zwischen Ölen & Fetten in der Fütterung von Huden und Katzen?

Öle in der Fütterung von Hunden Katzen:

Öle dienen im Futter deines Hundes und deiner Katze nicht zur Deckung der Energieversorgung, sondern um deinen Hund / deine Katze mit essentiellen Fettsäuren zu versorgen. Ziel ist es also ein ausgewogenes Omega 3 : Omega 6 Verhältnis herzustellen.

Gerade das Fischöl nimmt dabei eine besondere Stellung ein, denn es enthält bereits die essentiellen mehrfach ungesättigten Omega 3 Fettsäuren EPA und DHA, die nicht selbst gebildet werden können.

Fette in der Fütterung von Hunden Katzen:

Fette dienen zur Versorgung von Energie, denn Hunde und Katzen gewinnen ihre Energie hauptsächlich aus Fetten und nicht aus Proteinen! Auf Proteine greift der Körper nur dann zurück, wenn nicht genügend Fette für die Energiegewinnung zur Verfügung stehen. Das ist jedoch problematisch, denn dabei entstehen Abfallprodukte wie Ammoniak und Amine, welche über die Leber und Nieren abgebaut werden müssen und diese dadurch schädigen.

Der Fettanteil im Fleisch sollte daher bei gesunden Hunden und Katzen 15-25% ausmachen. Aber Vorsicht! Den Fettanteil immer langsam erhöhen, so kann sich die Bauchspeicheldrüse langsam an die gesteigerte Fettmenge gewöhnen.


Du willst mehr über die Bedeutung von Ölen erfahren?

Dann folge diesem Link


Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok