Ernährung Katze

Die Katze ist ein Fleischfresser!

Viele Leute sind der Meinung, dass die Katze vom z. B. Löwen abstand. Dieser Vergleich ist allerdings falsch! Der Löwe gehört zu den Großkatzen und jagt, wie der Wolf auch, im Rudel seine Beute. Genauso übersteht er, wie auch der Wolf, Fastenzeiten ohne größere Probleme.

Das können die Kleinkatzen aufgrund ihrer besonderen Stoffwechselvorgängen nicht! Denn die Katze stammt nun mal nicht vom Löwen, sondern von der Nubischen Falbkatze (Felix silvestris lybica) ab.

Was ist das Besondere am Stoffwechsel der Katze?

Was ist das Besondere am Stoffwechsel der Katze?

Die Katze ist ein obligater Karnivore, also ein reiner Fleischfresser!
Die Stoffwechselvorgänge der Katze unterscheiden sich also zu denen eines Hundes.

  • Die Katze besitzt keine Verdauungsenzyme Speichel
  • Nahrung mit hohem Glucosegehalt kann sie nicht verarbeiten
  • Sie besitzt nur Leberenzyme um Proteine zu verwerten

Die Leberenzyme der Katze sind zudem immer aktiv, sie kann diese Aktivität nicht herunterfahren. Die Katze frisst daher täglich zwischen 12 und 15 Mäuse, das ist auch der Grund warum du deiner Katze lieber viele kleine Mahlzeiten füttern solltest, als 2 – 3 große!

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok