Naturheilkunde für Hund & Katze

Sanfte Unterstützung durch die Kraft der Natur

Die Natur stellt uns für diese sanfte Unterstützung viele wirksame Möglichkeiten bereit!

Wir sollten also wieder mehr Vertrauen in die Natur setzen, denn dieses Vertrauen haben viele im Laufe der Zeit immer mehr verloren. Hier zwei Beispiele für dich, die dir verdeutlichen sollen was ich damit meine:

  • Selbst zubereitet Futter kann gar nicht bedarfsdeckend sein!
    Das will uns zumindest die Werbung und leider auch viele Tierärzte glauben lassen, doch warum sollte ein industriell hergestelltes Futter gesünder und bedarfsdeckender sein als ein selbst zubereitetes Futter aus frischen Zutaten? Vorausgesetzt das Futter ist korrekt zusammengestellt. Es soll sogar gefährlich und fast unmöglich sein, das eigene Tier richtig zu ernähren ohne eine Mangel zu verursachen. Hm, nun stellt sich mir die Frage wieso wir Zweibeiner nicht alle schon längst unter Mangelerscheinungen leiden? Kochen die meisten von uns doch tatsächlich zum Großteil ihr Essen selbst und das auch noch aus frischen Zutaten. Was habe all die Tiere gemacht, bevor es Fertigfutter gab?
    .
  • Hunde und Katzen müssen regelmäßig entwurmt werden! 
    Müssen sie wirklich? Oder wäre es nicht sinnvoller vorher zuerst nachzusehen ob ein Wurmbefall überhaupt vorliegt? Zudem stellt die Natur auch hier viele Kräuter und Lebensmittel zur Verfügung die dem Vorbeugen können, bzw. es den Parasiten ungemütlich machen können. Wenn ein Wurmbefall vorliegt, dann ist ein Wurmmittel völlig legitim und auch dringend nötig! Aber doch nicht schon vorher, prophylaktisch sozusagen.

Tiere in der freien Natur wissen instinktiv was sie tun müssen, wenn sie sich nicht wohl fühlen. Ein Tier das krank ist sucht sich einen ruhigen Platz und wird fasten bis es ihm besser geht. Hat ein wild lebendes Tier z. B. Magenprobleme, dann frisst es ausgewählte Kräuter, die seinen Magen beruhigen oder zu erbrechen führen. Ich will damit sagen, es muss nicht immer sofort die harte Medizin sein, es gibt auch sanfte Wege.


An dieser Stelle möchte ich deutlich darauf hinweisen!

Es ist ein Segen, das uns all diese medizinischen Möglichkeiten und Medikamente zur Verfügung stehen, die uns die Schulmedizin bietet, denn sie retten viele Leben.

Du solltest IMMER mit deinem Tier zum Tierarzt gehen, wenn du das Gefühl hast, das es ihm nicht gut geht, oder irgendetwas nicht stimmt!! Eine Diagnose ist wichtig um die richtigen Entscheidungen treffen zu können und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Du solltest NIEMALS verordnete Medikamente ohne Rücksprache bzw. Überprüfung der Werte eigenständig absetzten!

Erfahren mehr über ...

Erfahre mehr über ...

Phytotherapie

Kräuterheilkunde

Mykotherapie

Vitalpilze

Diese Website verwendet technisch erforderliche Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Mehr lesen

Ok